Willkommen auf der Website der Gemeinde Dallenwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Dallenwil

Stelleninserat Schulsekratariat

Dallenwil ist eine familienfreundliche Wohngemeinde im Engelbergertal mit rund 1800 Einwohnern. 150 Schülerinnen und Schüler beleben das Dorf und werden in einer qualitätsbewussten Schule vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse unterrichtet. An der Volks- und Musikschule in Dallenwil arbeiten rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir suchen

eine kaufmännische Angestellte / einen kaufmännischen Angestellten Schulsekretariat für ein Pensum von 20 %

per sofort oder nach Vereinbarung.

Sie arbeiten während der Unterrichtszeit an zwei bis drei Halbtagen. Während der Schulferien ist eine stark reduzierte Anwesenheit möglich.

Ihre Aufgaben
Organisation und Betreuung des Schulsekretariates
Datenverwaltung (Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Archiv)
Sicherstellung der administrativen Abläufe in Zusammenarbeit mit der Schul- und Musikschulleitung

Sie bringen mit:
Hohes Dienstleistungsverständnis, Freude an schulischen Themen
Kaufmännische Aus- und Weiterbildung
Versiert in modernen Informations- und Kommunikationstechnologien
Flexibilität bezüglich Arbeitsanfall und Arbeitszeiten
Selbständige, loyale und zuverlässige Arbeitsweise

Wir bieten:
Überschaubares und flexibles Arbeitsfeld
Abwechslungsreiche Tätigkeit
Jahresarbeitszeit (höhere Präsenz während der Schulzeit, weniger Präsenz in den Schulferien)

Weitere Informationen über die Gemeinde und die Schule finden Sie unter www.dallenwil.ch. Ausserdem erteilt Ihnen Schulleiter Martin Weissen gerne Auskunft (041 628 02 37 oder schulleitung@schule-dallenwil.ch).


Haben wir Sie für diese Aufgabe angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 24. November 2017 an die Gemeindeverwaltung Dallenwil, Stettlistrasse 1a, 6383 Dallenwil

Datum der Neuigkeit 3. Nov. 2017
  • Druck Version
  • PDF